Bildungsminister nimmt neue Schultechnik ab

Für über 212 000 Euro, davon 75 Prozent öffentliche Mittel, konnte die Dreisprachige Internationale Grundschule Magdeburg mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik ausgestattet werden. So wurden u. a. die Netzwerk- und Servertechnik erneuert, interaktive Touch-Displays für alle Klassenräume eingerichtet und die Softwareausstattung angepasst.

Bildungsminister Marco Tullner überzeugte sich am Donnerstag im Rahmen eines Schulbesuches von der technologischen Umsetzung an der Schule, die sich in Trägerschaft der Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis befindet.

„Moderne Schulen benötigen eine technische Ausstattung, die sich auf der Höhe der Zeit befindet. Guter Unterricht profitiert neben inhaltlich-pädagogischen Rahmenbedingungen auch von den technischen Möglichkeiten der Schule“, erklärt er.

Der Umgang mit digitalen Medien mit seinen Chancen, aber auch Risiken erfordere kompetente Nutzer. „Mit der IKT-Förderrichtlinie trägt das Land dazu bei, die dafür notwendigen infrastrukturellen Voraussetzungen an den Schulen zu schaffen“, so Tullner.

Volksstimme Magdeburg 02.03.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.