Zum Volksstimme Artikel „Der Wunsch nach einer Ampel bleibt“

So traurig es ist, mittlerweile kann man über die Entscheidungen der unteren Straßenverkehrsbehörde nur noch schmunzeln. Da wird in Magdeburg zum Schutz möglicher alkoholisierter Weihnachtsmarktbesucher (meist Erwachsene wohlbemerkt) trotz vorhandener Querungshilfen und Fußgängerampel in engen Abständen jedes Jahr auf der Ernst-Reuter-Allee Tempo 30 angeordnet, geht es aber um den Schutz der schwächsten Verkehrsteilnehmer, unsere Kinder, stellt man sich stur, es geht nicht. Man will es schlichtweg nicht.

Am Stern / Olvenstedter Chaussee wurde 2012  Tempo 30 aufgehoben, weil das Wohngebiet an der Chaussee abgerissen wurde und somit weniger Querungsverkehr von Fußgängern stattfindet. Zumindest so die damalige Begründung der unteren Straßenverkehrsbehörde. Nun, das Wohngebiet wurde neugebaut, viele Kinder wohnen mittlerweile dort, diese gehen aufgrund der Änderung der Schuleinzugsbezirke in die GS Am Grenzweg, queren täglich die Chaussee in Höhe des Sterncenters. Im Gegenzug „Zum Volksstimme Artikel „Der Wunsch nach einer Ampel bleibt““ weiterlesen

Klassen-Kampf in Magdeburg

Fürs kommende Schuljahr werden schon jetzt 89 Kinder mehr als geplant erwartet. Immer mehr Erstklässler besuchen die Magdeburger Schulen. Dabei hat die jüngste Erhebung ergeben, dass die Zahl der Einschüler im kommenden Jahr sogar die Prognose übertrifft, die anhand des Einwohnermelderegisters erstellt wurde.

Die Zeiten, dass wegen zu geringer Schülerzahlen in Magdeburg Schulen dichtmachen müssen, sind zumindest vorerst vorbei. Mit Blick auf die Zahl der in Magdeburg geborenen Kinder ist schon jetzt klar, dass der Bedarf an Unterrichtsräumen in den Schulen auch in den kommenden Jahren hoch bleiben wird.

Mehr noch: Die Prognosen zur Zahl der Einschüler werden immer wieder übertroffen. Inzwischen hat nämlich die Stadtverwaltung die bis vor kurzem gültige Einschätzung für das kommende Schuljahr nach oben korrigiert.

In den letzten Schätzungen für die Zahlen der Einschüler lag die Verwaltung bei 2094 „Klassen-Kampf in Magdeburg“ weiterlesen

Im Berufsleben ankommen

Regenbogenschule Magdeburg und Pfeiffersche Stiftungen legen gemeinsamen Gartentag ein
Welche berufliche Perspektive sich ihnen bietet, haben Schüler der Regenbogenschule am Donnerstag erfahren. Mit Mitarbeitern der Landschafts- und Gartenpflege der Pfeifferschen Stiftungen legten sie einen Arbeitseinsatz an der Hans-Grade-Straße ein.

Jeden Donnerstag nehmen Arbeitsgruppen der Schule für Geistigbehinderte ihre praktische Arbeit auf und stellen sich etwa beim Werken, Arbeiten mit Ton oder in der Cafeteria verschiedenen Aufgaben. Schüler der Klassenstufen 10 bis 12 „Im Berufsleben ankommen“ weiterlesen

Schulbegleitung für an Diabetes erkranktes Kind

Leidet ein Kind an Diabetes, hat es Anspruch, nach der Einschulung begleitet zu werden. Damit soll die notwendige Behandlung sichergestellt werden. Der Anspruch besteht zunächst für eine Übergangszeit. Auf Einkommen und Vermögen der Eltern kommt es dabei nicht an. Das geht aus einer Entscheidung des Sozialgerichts Dortmund hervor:

Der Fall: Eine Erstklässlerin leidet an einem Diabetes mellitus Typ 1. Sie ist mit einer Insulinpumpe versorgt und trägt ein Gerät zur kontinuierlichen Gewebezuckermessung. Schwankungen des Blutzuckerspiegels machen ein häufiges Messen und anschließendes Eingreifen erforderlich, um lebensgefährliche Unterzuckerungen zu vermeiden. „Schulbegleitung für an Diabetes erkranktes Kind“ weiterlesen

Reformer Gymnasium fördert junge Kreativität

Eröffnet wurde die Ausstellung von Holger Julius, Fachbereichsleiter „Kunst“ an der Schule, der betonte, dass manche der Kunstobjekte durch eine handwerkliche Reife bestechen, so dass der Betrachter es gar nicht glauben könne, dass Schüler sie schufen. „Andere Arbeiten sind experimentell und gehen mit starker Ausdruckskraft bis ins Ungegenständliche“, meinte Julius, der mit seinen Kollegen die Kunstschau inzwischen seit Jahrzehnten kontinuierlich organisiert. Durch die gestalterischen Aktivitäten der Schüler entstand „Reformer Gymnasium fördert junge Kreativität“ weiterlesen

Wenn die Schule Angst macht

Solvej ist in der achten Klasse. Die Schule macht ihr gerade keinen Stress, aber vor den Sommerferien sah das noch ganz anders aus. „Kurz vor der Zeugnisvergabe war es echt stressig, weil wir in kurzer Zeit viele Arbeiten geschrieben haben“, erinnert sich Solvej. Die Dreizehnjährige hatte viel gelernt, aber trotzdem war sie so nervös, dass sie am liebsten nicht zu den Prüfungen gegangen wäre.

Hinterher war sie mit dem Ergebnis der Prüfungen zufrieden. „In solchen Fällen ist die Angst nicht unbedingt schlecht“, sagt Christopher Kirchhoff, Chefarzt einer Kinder- und Jugendpsychiatrie in Münster. „Denn sie hilft uns, das Bestmögliche aus uns herauszuholen.“ „Wenn die Schule Angst macht“ weiterlesen

Beim Schulfest wird dem Regen getrotzt

Am Freitag feierte das Sportgymnasium Magdeburg ein großes Schulfest zum 65. Jahrestag der Magdeburger Sportschulen. Eltern, Schüler, Lehrer und Ehemalige feierten gemeinsam auf dem Schulhof und ignorierten dabei die grauen Wolken.

Wochenlang strahlt die Sonne von Magdeburgs Himmel und ausgerechnet gestern, pünktlich zum großen Schulfest des Sportgymnasiums Magdeburg, regnet und stürmt es. Aber das bisschen Wasser kann den Schülern, Lehrern und Ehemaligen die gute Laune nicht verderben. Denn statt lernen stand „Beim Schulfest wird dem Regen getrotzt“ weiterlesen

Einladung in den Hort

Hort der Grundschule Diesdorf ist im Ausweichquartier angekommen

Nach dem Umzug des Hortes der Grundschule Diesdorf trifft die Einrichtung in Trägerschaft der Kitagesellschaft Magdeburg in der früheren Lea-Grundig-Schule auf verbesserte Bedingungen. Die Räume sind großzügiger und stehen in größerer Anzahl zur eigenen Nutzung als Themenräume wie Forschungslabor und Bewegungsraum zur Verfügung, so dass es mehr Möglichkeiten zur Gestaltung und Betreuung der Grundschüler im Nachmittagsbereich gibt. Maßgeblich waren an der Gestaltung der Räume Eltern mitverantwortlich, so Hortleiterin Stefanie Schmidt. Die letzten Umzugskartons sind nun ausgepackt worden. Am Freitag, 28. September, lädt der Hort Interessierte von 13 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein, sich selbst ein Bild von der Einrichtung am Gneisenauring zu machen. Unter anderem führen Schüler durch das Haus.

Volksstimme Magdeburg 22.09.2018

Freie Schulen warten auf Mittel vom Land

Bei den freien Schulen regt sich Ärger über die Umsetzung des neuen Schulgesetzes durch das Bildungsministerium: Eigentlich sollten die Träger mit Wirkung zum neuen Schuljahr deutlich mehr Geld erhalten. 4,6 Millionen Euro sind allein für 2018 vorgesehen. Fast zwei Monate nach Schulstart fehle allerdings noch immer eine notwendige Verordnung des Ministeriums, sagte Jürgen Banse, Chef des Privatschulverbands (VdP). Es gebe Schulen mit erheblichem Aufwuchs an Schülern, die immer noch dasselbe Geld wie vor den Ferien bekämen.

Neu im Schulgesetz ist auch, dass Pflege-Azubis „Freie Schulen warten auf Mittel vom Land“ weiterlesen