Ottersleber Drittklässler ziehen um

Einen neuen Lernort haben ab heute die Drittklässler der Grundschule Ottersleben. Am Morgen treffen sich die Schüler zum Unterrichtsbeginn zunächst am angestammten Schulstandort in der Richard-Dembny-Straße 41. Gemeinsam gehen die Kinder mit ihren Lehrern dann in den Werner-von-Siemens-Ring. In einem Bürogebäude sind dort in den vergangenen Wochen Unterrichtsräume hergerichtet worden. Bis zum Dienstag waren die Arbeiten hier im Gange. Entsprechend den aktuellen Vorgaben für Schulräume mussten unter anderem neue Brandschutztüren eingebaut werden.

Die dritten Klassen, die jetzt in den Werner-von-Siemens-Ring umziehen, werden auch nach den Sommerferien an dem Ausweichstandort bleiben und hier die vierte Klasse absolvieren. In der Zwischenzeit soll die Kapazität der Grundschule Ottersleben durch einen Anbau erweitert werden.

In den vergangenen Jahren waren für Grundschulklassen Ausweichräume in der Ernst-Wille-Gemeinschaftsschule in Frankefelde genutzt worden. Da deren Schulgebäude im Frankefelde jetzt aber saniert wird, musste bis zur Inbetriebnahme der Grundschulerweiterung ein anderer Ausweichstandort gefunden werden. Der ebenfalls als Alternative andiskutierte Standort in der früheren Gneisenauschule in Neu-Olvenstedt hatte aufgrund der großen Entfernung und fehlender Busverbindungen keine Zustimmung gefunden.

Volksstimme Magdeburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.