Buslinien-Problem entbrennt aufs Neue

„An manchen Tagen ist mein Kind über elf Stunden außer Haus“, beklagt sich eine Mutter über die Verbindungen des öffentlichen Nahverkehrs ab dem Pechauer Platz Richtung Süden. Das Thema ist kein neues. Bereits seit mehreren Jahren beschweren sich Eltern von Kindern, die weiterführende Schulen westlich der Elbe besuchen, aber in den Ortschaften Pechau, Randau oder Calenberge wohnen, über die Fahrzeiten des öffentlichen Personennahverkehrs der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB).

Das Thema kam jetzt im Rahmen eines Gesprächstermins, zu dem der Fachbereich Schule und Sport der Stadt Magdeburg alle Beteiligten eingeladen hatte, erneut auf den Tisch. Anstoß dazu gaben drei Schüler des Hegelgymnasiums, die Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper ihr Problem bei der Kindersprechstunde schilderten.

Zu spät beim Unterricht „Buslinien-Problem entbrennt aufs Neue“ weiterlesen

Schüler debattieren über Europas Zukunft

Unter dem Motto „Wir in Europa“ trugen die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Ökumenische Domgymnasium am Dienstag ein Debattierturnier aus. Die Schüler des elften Jahrgangs diskutierten die Pro- und Kontra-Punkte des Systems EU und der Bedeutung für das Miteinander der einzelnen Länder.

Am Vormittag wurden bereits die ersten Debatten mit über 50 Teilnehmern ausgetragen, so dass sich die Jury nach der Mittagspause für zwölf Finalisten entscheiden musste. Diese traten dann erneut gegeneinander an und versuchten lebhaft, das Rennen jeweils für sich zu entscheiden. Am Ende wurden die besten drei Plätze gekürt.

Schüler sind Teil der Jury „Schüler debattieren über Europas Zukunft“ weiterlesen

Geldspritze für die Chefs von morgen

Sie sind vielleicht Sachsen-Anhalts Chefs von morgen: Kinder und Jugendliche, die heute noch Schülerfirmen leiten. Zehn dieser Firmen wurden gestern in Magdeburg mit Preisgeldern ausgezeichnet. Ein Geschäftsmodell: iPad-Kurse von Kindern für Senioren.

Wer die Loburger Grundschule besucht, könnte mitunter meinen, er sei im falschen Film. Als Lehrer stehen Dritt- und Viertklässler in den Räumen. In den Bänken: wissensdurstige Senioren. Was absurd klingt, ist bei genauem Hinschauen naheliegend. Denn die Kinder vermitteln nicht irgendwas. Dank der Ausstattung ihrer Schule mit modernen iPads wachsen sie als Experten für digitale Geräte – zu Neudeutsch „digital natives“ – auf. Ihr Wissen geben sie in Kursen an Senioren weiter. „Geldspritze für die Chefs von morgen“ weiterlesen

Gebaut wird voraussichtlich 2020

Die Stadtverwaltung bereitet aktuell die Unterlagen für einen Förderantrag zur Sanierung der Grundschule Am Fliederhof vor. Noch im April 2018 sollen die Unterlagen beim Land eingereicht werden. Die Stadtverwaltung hofft auf Fördergeld aus dem Stark-III-Programm. Bevor allerdings gebaut werden kann, wird noch einige Zeit vergehen. Die Stadtverwaltung plant mit der Realisierung der Baumaßnahme im Jahr 2020.

Die Stadtverwaltung rechnet damit, dass die Prüfung des Förderantrages bis Ende des Jahres dauern wird. Im neuen Jahr soll dann der Bauantrag erarbeitet werden. Ab Mai 2019 können dann die konkreten Planungen erfolgen. „Gebaut wird voraussichtlich 2020“ weiterlesen

Waldorfschüler führen morgen Eurythmie vor

Zu einer Eurythmieabschlussveranstaltung der Klasse 12A lädt die Freie Waldorfschule für morgen, 3. März, in die Räumlichkeiten an der Kroatenwuhne ein. Beginn ist um 19 Uhr. Die letzte Prüfung am Ende der Schulzeit im Fach Eurythmie ist eine von den Schülern selbst erarbeitete Choreographie. Der Inhalt könnte ein Gedicht, ein Märchen, eine Erzählung, ein Musikstück – klassisch oder modern – oder auch Poetry-Slam sein.

Das Ziel der Eurythmie ist, Sprache in Bewegung zu übertragen. Dabei erarbeiten die Schüler nach festgelegten Regeln geometrische Formen, die eine Choreographie ergeben. Begleitet wird diese durch gesprochene Texte oder Musik, exakt abgestimmt auf die Bewegung. Die Kleidung muss keineswegs immer der traditionelle Schleier sein, der dazu dient, die Bewegungsabläufe besser zu visualisieren, heißt es in der Ankündigung zur Veranstaltung. Die Schüler freuen sich auf viele Besucher, die sich die Veranstaltung anschauen wollen.

Volksstimme Magdeburg 02.03.2018

Tanzen für mehr Toleranz

Ein bisschen dauert es noch, bis die Drittklässler der Grundschule „Am Elbdamm“ endlich loslegen dürfen mit dem Tanzen. Im November werden sie an dem Projekt „Tanztoleranz für mehr Miteinander“ teilnehmen.

Eine Schulwoche lang sollen die Schüler eine Choreographie einstudieren. Am letzten Tag wird diese dann vor Mitschülern, Lehrkräften und Eltern aufgeführt. Unterstützt werden sie dabei von Tanzlehrer Nico Hilger. Er ist Breakdance-Weltmeister und wird den Kleinen nicht nur das Tanzen, sondern auch die Geschichte des HipHops und Breakdance näherbringen. Einen ähnlichen Kurs haben die jetzigen Viertklässler im letzten Schuljahr schon besucht. „Tanzen für mehr Toleranz“ weiterlesen

Bildungsminister nimmt neue Schultechnik ab

Für über 212 000 Euro, davon 75 Prozent öffentliche Mittel, konnte die Dreisprachige Internationale Grundschule Magdeburg mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik ausgestattet werden. So wurden u. a. die Netzwerk- und Servertechnik erneuert, interaktive Touch-Displays für alle Klassenräume eingerichtet und die Softwareausstattung angepasst.

Bildungsminister Marco Tullner überzeugte sich am Donnerstag im Rahmen eines Schulbesuches von der technologischen Umsetzung an der Schule, die sich in Trägerschaft der Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis befindet. „Bildungsminister nimmt neue Schultechnik ab“ weiterlesen

Neue Ferienordnung ab Schuljahr 2020/2021

Die neue Ferienordnung in Sachsen-Anhalt für die Schuljahre 2020/21 bis 2023/24 steht fest. Ein entsprechender Erlass ist jetzt veröffentlicht worden. Er tritt mit dem ersten Schultag des Schuljahres 2020/21 am 27. August 2020 in Kraft.

Die Ferienordnung orientiert sich an pädagogischen Gesichtspunkten und praktischen Erfordernissen und soll für eine entsprechende Verteilung von Unterrichts-und Erholungsphasen sorgen.

Die Erarbeitung erfolgte unter Vorgaben der Kultusministerkonferenz

Die neue Ferienordnung finden Sie hier:

Ferienordnung 2020 bis 2024

Bis dahin gilt die

Ferienordnung-2017-2020

 

 

„Frieden machen“ in den Berufsbildenden Schulen

Tag der offenen Tür mit Ausstellungseröffnung

Westerhüsen (cb) l Zum Tag der offenen Tür wollen die Berufsbildenden Schulen „Dr. Otto Schlein“ auch die Wanderausstellung „Frieden machen“ eröffnen. Am morgigen Sonnabend, 24. Februar, können alle Besucher in der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr die Ausstellung im Foyer des Neubaus anschauen und einen Einblick in den großen Komplex zum Thema Friedensarbeit erhalten. An unterschiedlichen Stationen können einzelne Module getestet werden.

Die Wanderausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) wird anschließend bis zum 6. April im Haus bleiben. „„Frieden machen“ in den Berufsbildenden Schulen“ weiterlesen

Gesund essen

Gesund geht durch den Mund! Das Bewusstsein, dass die Art der Ernährung entscheidenden Einfluss auf Wohlbefinden und Gesundheit hat, mag bei vielen erst mit dem Älterwerden entstehen. Bei Kindern fehlt es zumeist noch. Umso wichtiger ist es, dass ihnen der richtige Umgang mit gesunder Nahrung vorgelebt und beigebracht wird. In erster Linie sollte das natürlich am Tisch zu Hause passieren. Doch auch in der Schule werden die Lütten entscheidend geprägt. Die Bürgerstiftung hat daher zum zweiten Mal zu einem Wettbewerb aufgerufen, bei dem Schulklassen viel lernen und sich mit einem gesunden Menü bewerben konnten. Eine tolle Sache, bei der sie auch schöne Preise gewinnen können. Das Traurige: Nicht eine einzige Schule hat mitgemacht. Die Erklärung: fehlende Kapazitäten und vor allem zahlreiche Krankheitsfälle. Da bleibt nur den Lehrkräften zu wünschen: Essen Sie sich gesund, damit die Kinder solch Chancen wahrnehmen können.

Volksstimme Magdeburg 22.02.2018