Bildungsminister nimmt neue Schultechnik ab

Für über 212 000 Euro, davon 75 Prozent öffentliche Mittel, konnte die Dreisprachige Internationale Grundschule Magdeburg mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik ausgestattet werden. So wurden u. a. die Netzwerk- und Servertechnik erneuert, interaktive Touch-Displays für alle Klassenräume eingerichtet und die Softwareausstattung angepasst.

Bildungsminister Marco Tullner überzeugte sich am Donnerstag im Rahmen eines Schulbesuches von der technologischen Umsetzung an der Schule, die sich in Trägerschaft der Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis befindet. „Bildungsminister nimmt neue Schultechnik ab“ weiterlesen

Neue Ferienordnung ab Schuljahr 2020/2021

Die neue Ferienordnung in Sachsen-Anhalt für die Schuljahre 2020/21 bis 2023/24 steht fest. Ein entsprechender Erlass ist jetzt veröffentlicht worden. Er tritt mit dem ersten Schultag des Schuljahres 2020/21 am 27. August 2020 in Kraft.

Die Ferienordnung orientiert sich an pädagogischen Gesichtspunkten und praktischen Erfordernissen und soll für eine entsprechende Verteilung von Unterrichts-und Erholungsphasen sorgen.

Die Erarbeitung erfolgte unter Vorgaben der Kultusministerkonferenz

Die neue Ferienordnung finden Sie hier:

Ferienordnung 2020 bis 2024

Bis dahin gilt die

Ferienordnung-2017-2020

 

 

„Frieden machen“ in den Berufsbildenden Schulen

Tag der offenen Tür mit Ausstellungseröffnung

Westerhüsen (cb) l Zum Tag der offenen Tür wollen die Berufsbildenden Schulen „Dr. Otto Schlein“ auch die Wanderausstellung „Frieden machen“ eröffnen. Am morgigen Sonnabend, 24. Februar, können alle Besucher in der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr die Ausstellung im Foyer des Neubaus anschauen und einen Einblick in den großen Komplex zum Thema Friedensarbeit erhalten. An unterschiedlichen Stationen können einzelne Module getestet werden.

Die Wanderausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) wird anschließend bis zum 6. April im Haus bleiben. „„Frieden machen“ in den Berufsbildenden Schulen“ weiterlesen

Gesund essen

Gesund geht durch den Mund! Das Bewusstsein, dass die Art der Ernährung entscheidenden Einfluss auf Wohlbefinden und Gesundheit hat, mag bei vielen erst mit dem Älterwerden entstehen. Bei Kindern fehlt es zumeist noch. Umso wichtiger ist es, dass ihnen der richtige Umgang mit gesunder Nahrung vorgelebt und beigebracht wird. In erster Linie sollte das natürlich am Tisch zu Hause passieren. Doch auch in der Schule werden die Lütten entscheidend geprägt. Die Bürgerstiftung hat daher zum zweiten Mal zu einem Wettbewerb aufgerufen, bei dem Schulklassen viel lernen und sich mit einem gesunden Menü bewerben konnten. Eine tolle Sache, bei der sie auch schöne Preise gewinnen können. Das Traurige: Nicht eine einzige Schule hat mitgemacht. Die Erklärung: fehlende Kapazitäten und vor allem zahlreiche Krankheitsfälle. Da bleibt nur den Lehrkräften zu wünschen: Essen Sie sich gesund, damit die Kinder solch Chancen wahrnehmen können.

Volksstimme Magdeburg 22.02.2018

Schüler raus, Schüler rein

Die Bertolt-Brecht-Schule an der gleichnamigen Straße will ihren Namen bald wieder zu Recht tragen. Im derzeit verwaisten Gebäude soll schon nächstes Jahr Kinderlachen über die Flure schallen.

Das Gebäude ist eines jener typischen Schulkomplexe, die seit DDR-Zeiten in Magdeburg in fast jedem neu errichteten Wohngebiet gebaut wurden: der „Typ Erfurt“. Er verfügt über zwei vierstöckige parallel verlaufende Schulgebäude mit zwei Verbindern und war im Fall der Brechtschule seit 1971 ein Platz fürs Lernen für Tausende Kinder.

Doch mit der Wende kam der langsame Abstieg des Gebäudes. Zunächst als Gründungs- oder Ausweichstandort verschiedener Schulen genutzt, war das Gebäude seit 2012 keine Schule mehr, zuletzt aber zumindest Kindertagesstätte. Bis Ende des vergangenen Jahres tummelten sich dort noch Knirpse der Kita des Uniklinikums, weil deren Gebäude saniert wurde. „Schüler raus, Schüler rein“ weiterlesen

Bei WhatsApp haben Eltern Pflichten

Amtsgericht verpflichtete Mutter, schriftliche Zustimmung von Kontaktpersonen ihres Sohnes einzuholen
Bad Hersfeld (dpa) l Wenn ihre minderjährigen Kinder über WhatsApp kommunizieren, haben die Eltern mehrere Pflichten. Wie das Amtsgericht Bad Hersfeld entschieden hat, müssen sie sich von allen Personen, die im Smartphone ihres Kindes als Kontakte gespeichert sind, schriftlich die Zustimmung einholen, dass die Daten dort abgelegt sind. Außerdem müssen sie mindestens einmal monatlich mit ihrem Kind ein Gespräch über die Verwendung des Smartphones führen, heißt es in dem Urteil (Az.: F 120/17 EASO), auf das die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein hinweist. „Bei WhatsApp haben Eltern Pflichten“ weiterlesen

Schulbücher werden vielfältiger

Auf der Bildungsmesse Didacta wird das beste Schulbuch prämiert. Die Medien werden inzwischen oft durch digitale Angebote ergänzt. Wichtig ist aus Sicht von Forschern auch, dass sie die Lebenswelt der Kinder widerspiegeln.

Längst bestimmen Smartphones und Tablets unseren Alltag. Problematisch wird es, wenn Schulbücher dieser Wirklichkeit hinterherhinken. Denn neue Auflagen mit inhaltlichen Weiterentwicklungen dauern oft etwas. „Schulbücher werden gemeinhin als träge Medien bezeichnet“, sagt Eckhardt Fuchs, Direktor des Georg-Eckert-Instituts (GEI) in Braunschweig. Dennoch sieht der Professor für Historische und Vergleichende Bildungsforschung positive Beispiele. Auf der Bildungsmesse Didacta in Hannover verleiht sein Institut mit der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Didacta Verband den Preis „Schulbuch des Jahres“. „Schulbücher werden vielfältiger“ weiterlesen

Schönere Schulhöfe in Nord

Sanierung ab April an der GS „Am Vogelgesang“ / Klosterwuhne erst 2019
Ab April soll der Pausenhof der Grundschule „Am Vogelgesang“ saniert werden. Für den Klosterwuhne-Schulhof muss erst noch ein Stadtratsbeschluss her.

„Sie hätten vor zwei Wochen zum Fotografieren herkommen müssen“, meint Riccardo Hermes, Schulleiter der Grundschule „Am Vogelgesang“, in Richtung des Volksstimme-Reporters. Da hatte es stark geregnet und der Pausenhof glich mal wieder einer Seenlandschaft. Nach Jahren des Bittens soll nun der Wunsch von Schülern und Lehrern nach einem neuen Schulhof erfüllt werden.

Die Ausschreibung für die Sanierungsarbeiten „Schönere Schulhöfe in Nord“ weiterlesen

500 000 Stunden Unterrichtsausfall in Sachsen-Anhalt

An Sachsen-Anhalts Schulen sind im vergangenen Schuljahr mehr als 493 000 Stunden ausgefallen. Das geht aus der Antwort des Bildungsministeriums auf eine Kleine Anfrage des AfD-Abgeordneten Andreas Mrosek hervor. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Wert um 80 000. Am stärksten betroffen waren Grundschulen (+ 20 000). „Fast eine halbe Million Ausfallstunden sind völlig inakzeptabel“, sagte Mrosek. Die Kenia-Koalition sei weder willig noch fähig, das Problem zu lösen. „500 000 Stunden Unterrichtsausfall in Sachsen-Anhalt“ weiterlesen

Magdeburg vor Erstklässler-Rekord

Die Magdeburger Stadtverwaltung plant den Ausbau der Schulen. Ein Blick auf die künftigen Schülerzahlen zeigt, dass das dringend notwendig ist.

Zwar liegen die Zahlen der Sterbefälle in Magdeburg nach wie vor über denen der Geburten. Doch ein Blick auf fehlende Kitaplätze und in die Statistik zeigt: Längst gibt es wieder mehr Nachwuchs in Magdeburg. Das hat in den kommenden Jahren spürbare Folgen für die Schullandschaft. Wie die Volksstimme berichtete, sollen alte Schulstandorte wiederbelebt werden und neue aufgetan werden.

Dabei drängt die Zeit, wie ein Blick auf die Prognosen für die Schulanfänger der kommenden Jahre zeigt. Im Entwurf zur vorgezogenen Schulentwicklungsplanung aus der Stadtverwaltung gehen die Fachleute von 1939 Einschülern im dieses Jahr beginnenden Schuljahr aus. Herausgerechnet sind aus dieser Gruppe bereits jene, die Schulen in freier Trägerschaft besuchen möchten. „Magdeburg vor Erstklässler-Rekord“ weiterlesen