70 Schüler seit Freitag in Quarantäne – Corona-Fall an IGS

70 Schüler und zwölf Lehrer der Integrierten Gesamtschule (IGS) „Regine Hildebrandt“ befinden sich seit Freitag in Quarantäne. Das Gesundheitsamt der Stadt veranlasste die Isolierung, nachdem eine Schülerin, die bereits Symptome aufwies, positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Wie Amtsarzt Dr. Eike Hennig mitteilt, seien sogleich Testreihen bei diversen Kontaktpersonen vorgenommen worden. Zudem ist eine zweite Testreihe für Donnerstag geplant. Sollte es bei dieser zweiten Testung keinen weiteren positiven Befund geben, könnten die Schüler und Lehrer möglicherweise schon am kommenden Montag wieder zur Schule.

Die betroffenen Schüler befinden sich für den Zeitraum der Quarantäne im Homeschooling (engl. für häuslicher Unterricht). Auch die betroffenen Lehrer erarbeiten daheim Aufgaben und Unterrichtsmaterial. Indes können sich aufgrund der Vielzahl der sich in Quarantäne befindenden Lehrer dennoch Änderungen im Stundenplan anderer Klassen ergeben und gegebenenfalls weitere Schüler ins Homeschooling geschickt werden, erklärt Landesschulamtsprecher Tobias Kühne. Derzeit sei die Schulverwaltung der IGS bemüht, den Lehrerausfall anders zu kompensieren.

Neben der Schülerin der IGS „Regine Hildebrandt“ sind von Freitag bis Sonntag in Magdeburg sechs weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 365 Personen in Magdeburg mit dem Virus infiziert. In Sachsen-Anhalt sind es 2362 Menschen. 66 Menschen verstarben bisher an oder mit Covid-19, fünf davon aus Magdeburg.

Volksstimme Magdeburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.