Elternrat schreibt an Bildungsminister

Weil die technischen Voraussetzungen für die Arbeit mit der Moodle-Plattform nicht gegeben sind, hat der Gesamt-Elternrat der Grundschule Ottersleben einen Brief an Bildungsminister Marco Tullner geschrieben mit drei Schwerpunkten:

1. Die Lernplattform Moodle soll stets verfügbar sein. Die Lernplattform ist wiederholt nicht erreichbar, insbesondere tagsüber, wenn die Beschulung erfolgen soll. Trotz wiederholter Anmelde- und Downloadversuche kommt es immer wieder zu Abbrüchen. Auch bei Videokonferenzen über die Plattform kommt es immer wieder zu Abbrüchen.

2. Es soll eine Alternativlösung zu Moodle angeboten werden. Beispielhaft nennt der Schulelternrat hier Skype, Zoom oder Teams als Teil von Office 365.

3. Voraussetzung für den Distanzunterricht ist, dass Lehrer mit entsprechender Technik versorgt sind – wie zum Beispiel Laptops. Die Lehrkräfte der Grundschule Ottersleben würden aktuell nicht über die entsprechende Hardware verfügen.

Zudem unterstützt der Schulelternrat die Petition „Bildungsgerechtigkeit und Gesundheitsschutz in der Pandemie“. 32 000 Unterzeichner gibt es bereits. 50 000 sind notwendig, damit das Thema im Bundestag aufgegriffen wird.

Volksstimme Magdeburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.