Immer mehr verspätete Einschulungen

Die Zahl der Kinder in Sachsen-Anhalt, die aufgrund von Entwicklungsdefiziten verspätet eingeschult wurden, haben sich von 291 im Jahr Schuljahr 2010/11 auf 822 im Schuljahr 2021/22 erhöht – eine Steigerung binnen zehn Jahre von über 180 Prozent. Diese „bedrückende Zahl“ ergibt sich aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage des AfD-Landtagsabgeordneten Gordon Köhler. Besondere Defizite habe es vor allem in den Bereichen „Grammatik“ und „Artikulation“ gegeben.

Volksstimme Magdeburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.