Land schreibt 1000 Stellen für Lehrer aus

Sachsen-Anhalt hat eine neue Ausschreibungsrunde zur Einstellung von Lehrern gestartet. Insgesamt seien 992 Stellen ausgeschrieben worden, teilte das Bildungsministerium am Wochenende auf Volksstimme- Anfrage mit. Bewerbungsschluss ist der 3. Oktober. Mit der Ausschreibung greift eine Neuregelung: Erstmals können Seiteneinsteiger mit einem Bachelor-Abschluss, aus dem kein Fach abgeleitet werden kann, entfristet werden, wenn sie ein Probejahr bestehen.

Dafür müssen sie sich verpflichten, sich in Sekundarschulfächern zu qualifizieren. Die meisten Stellen sind an Sekundarschulen ausgeschrieben (348), gefolgt von Grundschulen (175) und Gymnasien (164). An den Sekundar- und Gemeinschaftsschulen ist die Personalnot auch besonders groß: Landesweit lag die Unterrichtsversorgung bereits im vergangenen Herbst an der Hälfte der 148 Einrichtungen unter 90 Prozent.

Das schwarzrot- gelbe Regierungsbündnis hat sich 103 Prozent als Ziel in den Koalitionsvertrag geschrieben. Bis Anfang September hat das Land in diesem Jahr laut Ministerium bereits 758 Lehrer sowie 349 Seiteneinsteiger eingestellt. Bei früheren Ausschreibungsrunden waren wiederholt viele Stellen unbesetzt geblieben.

Volksstimme Magdeburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.