Lehrer sollen sich selbst auf Corona testen

Bildungsminister Marco Tullner (CDU) und Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) wollen sämtlichen Beschäftigten von Schulen, Horten und Kindertagesstätten in Sachsen-Anhalt anbieten, sich nach dem Jahreswechsel auf das Coronavirus testen zu lassen.

Die Antigen-Schnelltests werden vom Land beschafft, bezahlt und verteilt, teilte das Ministerium von Tullner gestern auf Anfrage mit. Allein im schulischen Bereich könnten demnach bis zu 25 000 Personen profitieren. Die Tests sind freiwillig und vorerst einmalig. Vorgesehen ist derzeit, dass Lehrer und Erzieher die Überprüfung nach einer Schulung selbst vornehmen. Tests von Schülern sind bei der Aktion nicht vorgesehen. Zentrale Termine für die Untersuchungen sind der 7. und 8. Januar.

Die Lehrergewerkschaft GEW begrüßte den Schritt. Wichtig wäre aber, Lehrern regelmäßig die Möglichkeit eines Tests zu geben, sagte Landes-chefin Eva Gerth.

Volksstimme Magdeburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.