Linke fordert Rettungsschirm für Schulen

In keiner der Schulformen in Sachsen-Anhalt wird mehr eine 100-prozentige Unterrichtsversorgung erreicht. An den Sekundarschulen liegt der Wert bei 88,9 Prozent, wie eine Erhebung des Bildungsministeriums zeigt. An Förderschulen beträgt die Unterrichtsversorgung 91,6 Prozent, an Grundschulen 96 und an Gymnasien 97,9 Prozent.

Mit diesen Werten, die zum Stichtag 13. Oktober ermittelt wurden, liegt die schwarz-rot-gelbe Koalition weit entfernt von ihrem Ziel einer 103-prozentigen Unterrichtsversorgung. 103 Prozent würden einen Puffer bedeuten, falls Lehrer erkranken, in Elternzeit oder in Fortbildungsmaß- nahmen sind. Die Linke-Landtagsfraktion fordert nun einen Rettungs- schirm für die Schulen im Land. „Die Unterrichtsversorgung an den öffentlichen Schulen des Landes hat längst ein noch hinnehmbares Niveau unterschritten und sinkt beständig weiter“, heißt es in einem Antrag der Linken, über den er Landtag noch vor Weihnachten beraten soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.