Ministerin will Masken ab der fünften Klasse

Eine von Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) vorgeschlagene Maskenpflicht im Unterricht soll erst ab der fünften Klasse gelten. Das teilte das Ministerium gestern mit. Die Vorgabe sollte nach Schulstart am 27. August für 14 Tage wirksam sein. So ließe sich die Inkubationszeit für mögliche Corona-Infektionen von Reiserückkehrern überbrücken, hieß es. Entschieden ist noch nichts. Zunächst will Grimm-Benne mit Bildungsminister Marco Tullner (CDU) beraten. Am Dienstag will die Landesregierung ihren Fahrplan vorstellen. Hintergrund für die Überlegungen Grimm-Bennes sind gestiegene Infektionszahlen. Von landesweit 49 Fällen vergangene Woche waren 80 Prozent Reiserückkehrer.

In Nordrhein-Westfalen ist gestern die Schule gestartet. Dort gilt bis 31. August die Maskenpflicht im Unterricht ab der fünften Klasse. Dabei ist Maske nicht gleich Maske, wie Tests zeigen. Während OP-Masken 90 Prozent infektiöser Aerosole zurückhalten, erhöhen Stoffe mancher Halstücher das Ansteckungs-Risiko sogar.

Volksstimme Magdeburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.