Weg frei für Hort am Gymnasium

Der Magdeburger Stadtrat hat gestern den Weg freigemacht für den ersten Hort an einer kommunalen weiterbildenden Schule. Im Einsteingymnasium in Olvenstedt kann demnach in Trägerschaft des Vereins „Die Brücke“ eine entsprechende Einrichtung entstehen. Hintergrund ist, dass Kinder auch in der fünften und sechsten Klasse einen Anspruch auf Betreuung in einer Horteinrichtung haben. Ermittelt wurde bei einer Nachfrage bei den Familien, die das kostenpflichtige Angebot für ihre Kinder nutzen könnten, ein Bedarf von 34 Plätzen. Für diese werden zwei Räume in dem Schulgebäude am Olvenstedter Graseweg hergerichtet.

Bewegung in die Betreuung von Fünft- und Sechstklässlern war gekommen, nachdem am Magdeburger Norbertusgymnasium ein Hort eingerichtet worden war. Dort hatten die Malteser die Betreuung der Mädchen und Jungen übernommen, die unter anderem nach dem Unterricht ihre Hausarbeiten erledigen können. Dazu waren eigens Räume gestaltet und eingerichtet worden.

Volksstimme Magdeburg 02.11.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.