Stadtrat diskutiert über Schule auf einem Friedhof

Zustimmung gab es aus den Reihen der Ratsherren und -damen wohl auch angesichts der anstehenden Kommunalwahlen nicht: Nachdem die Vertreter der betroffenen Gartensparten in den vergangenen Wochen bereits öffentlichkeitswirksam gegen die beiden Vorschläge protestiert hatten, haben sich die Fraktionen im Stadtrat allesamt mit unterschiedlichen Vorschlägen zu Alternativen gegen den Verwaltungsvorschlag ausgesprochen.

„Stadtrat diskutiert über Schule auf einem Friedhof“ weiterlesen

1000 neue Lehrer sind zu wenig

Sachsen-Anhalt hat 2018 mehr als 1000 neue Lehrer verpflichtet. 2019 plant Minister Marco Tullner (CDU) mit einer ähnlichen Zahl. Doch wird das reichen? Die Opposition hat einen höheren Bedarf errechnet. Sie fordert mindestens 1300 Einstellungen.

Sachsen-Anhalt hat 2018 1072 neue Lehrer verpflichtet. Es gibt 932 unterschriebene Verträge, sagte Bildungsminister Marco Tullner der Volksstimme. Für weitere 142 Stellen einer Ausschreibung vom November gebe es feste Zusagen. Die neuen Kollegen sollen spätestens zum 1. Februar ihren Dienst antreten.

„1000 neue Lehrer sind zu wenig“ weiterlesen

500 Millionen für schönere Schulen

Energiefressende Heizungen, zugige Fenster, gammlige Toiletten, viele zu kleine Räume: Hunderte Schulen, Kitas und Sporthallen im Land sind heruntergekommen. Um das zu ändern, zapft Sachsen-Anhalt seit einigen Jahren EU-Geldtöpfe an. Eigentlich finanziert Brüssel keine Schulbauten. Der Trick: Die Gebäude bekommen moderne Heizungen und Wärmedämmung: So sinken Energiebedarf – und CO2-Emissionen. Aufs CO2 kommt es der EU an. Also bewilligt Brüssel auch Gelder.

„500 Millionen für schönere Schulen“ weiterlesen

Millionenspritze macht die Sekundarschule flott

Wer sich auf das Schulgelände an der Freien Straße begibt, unternimmt eine Zeitreise. Der Schulbau erinnert an die 1980er Jahre, als viele Ecken in Magdeburg im Stile des industriellen Häuserbaus, der als Plattenbau in Verruf geraten ist, bebaut wurden. Daran ist per se nichts auszusetzen. Die Zeit ist in der Schule der Evangelischen Johannes-Schulstiftung nicht stehen geblieben, sie nagt mit ihren Zähnen am Gebäude, wenn man so will. So zeugen Türen und Fußböden in den Fluren und Klassenräumen des zweigeschossigen Nord- und viergeschossigen Südflügels des 1986 errichteten Hauses von einer jahrelangen, intensiven Nutzung, die Fenster entsprechen nicht dem Standard.

„Millionenspritze macht die Sekundarschule flott“ weiterlesen

Schüler stemmen eigene Spendengala

Wer schon mal eine Veranstaltung auf die Beine gestellt hat, weiß, wie viel Arbeit dahintersteckt. Nach den vergangenen zwei Wochen wissen das nun auch die 57 Schüler des Internationalen Stiftungsgymnasiums in Alte Neustadt. Heute Nachmittag präsentieren sie nun vor bis zu 300 geladenen Gästen ihre Wohltätigkeitsveranstaltung für das Magdeburger Kinderhospiz.

Zur Generalprobe herrscht am Montag bereits große Aufregung bei den Jungen und Mädchen, die seit Sommer dieses Jahres zusammen lernen. Jazztanz, Musik vom Schulchor, Zirkusnummern und ein Theaterstück zum Thema Rassismus gehören u. a. zum Programm. Im von den Kindern erdachten Stück wird Yasmin von ihren Mitschülerinnen gemobbt, bis sie verletzt im Krankenhaus landet. Erst dann sehen diese ihren Fehler ein und sie werden Freundinnen. Die Probe klappt, die Mädchen sind zufrieden.

„Schüler stemmen eigene Spendengala“ weiterlesen

Die Hortabfrage kommt – die Zeit der Erfassung ist knapp

Welcher Bedarf für eine Hortbetreuung besteht in den weiterführenden Schulen? Dies soll eine Abfrage in den vierten Klassen der Grundschulen klären, die im kommenden Jahr gestartet werden soll. So hieß es jüngst bei einer gemeinsamen Sitzung des Jugendhilfe- und Bildungsausschusses. Demnach ist über das Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit eine Umfrage geplant, die auf den Betreuungsbedarf für Fünft- und Sechstklässler an den Schulen für das Schuljahr 2019/20 abzielt. Sie haben nämlich nach Paragraf 3 des „Gesetzes zur Förderung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Tagespflege des Landes Sachsen-Anhalt“ – kurz KiföG – einen Anspruch auf Betreuung bis zur Versetzung in den 7. Schuljahrgang. Bei Bedarf. Bislang war es jedoch so in der Stadt, dass die Hortbetreuung in der Regel mit der Klassenstufe 4 endete (wir berichteten).

„Die Hortabfrage kommt – die Zeit der Erfassung ist knapp“ weiterlesen

Job-Offensive für pädagogische Helfer

Das Land startet am Montag die größte Stellen-Neubesetzung für pädagogische Mitarbeiter in seiner Geschichte: 310 Stellen schreibt das Bildungsministerium aus. Nach Jahren des Rückgangs der Zahl der Fachkräfte soll der Schritt die Trendwende einleiten. Schüler sollen besser gefördert, Lehrer entlastet werden.

Die Zahl der Stellen für pädagogische Mitarbeiter an Sachsen-Anhalts Schulen soll dank der Groß-Ausschreibung von aktuell knapp 1400 auf mehr als 1700 steigen. Mit einer weiteren Ausschreibung im laufenden Schuljahr will Bildungsminister Marco Tullner (CDU) noch 2019 das Ziel der Kenia-Koalition von 1800 besetzten Vollzeitstellen erreichen. Das Geld kommt aus dem Haushalt 2019. „Die Ausschreibung ist ein enorm wichtiger Schritt“, sagte Tullner. „Nachdem über viele Jahre die pädagogischen Mitarbeiter als Auslaufmodell galten, schaffen wir nun eine dauerhafte Perspektive.“

„Job-Offensive für pädagogische Helfer“ weiterlesen

Bedarfsabfrage Hortbetreuung

Die Stadtverwaltung hat sich von der Bedarfs-Abfrage des StER bzgl. Hort an weiterführenden Schulen inspirieren lassen. Gestern wurde in der gemeinsamen Sitzung von Bildungs-Ausschuss und Jugendhilfe-Ausschuss folgendes beschlossen:

Das Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit wird in den derzeitigen vierten Klassen aller Magdeburger Grundschulen den Bedarf für Hortbetreuung an weiterführenden Schulen für das kommende Schuljahr 2019/20 ermitteln. Die Information der Eltern und die Erfassung des Bedarfs über ein Formblatt sollen im Frühjahr 2019 durch die Leiter/innen der Grundschulen erfolgen.

Hier finden Sie die
Auswertung Bedarfsermittlung STER bzgl. Hort weiterf Schulen (hier klicken)

Stadt plant Schulen – Gärtner sauer

Neue Grundschulen für Buckau und Cracau. Das ist der Plan der Stadtverwaltung. Mehr Platz zum Lernen soll geschaffen werden. Die frohe Kunde für Eltern, Lehrer und Kinder teilen nicht alle. Kleingärtner sind verstimmt, weil sie Parzellen aufgeben müssten.

Der Kinderboom aus Geburten und Zuzug in Magdeburg führt zu weiteren konkreten Folgen in der Schulplanung. Nachdem die meisten vorhandenen Einrichtungen bis auf den letzten Platz besetzt und bereits eine neue Schule mit Sporthalle an der Gieselerhalle (Grundschule Stadtfeld) geplant sind, geht die Stadtverwaltung noch zwei Schritte weiter. In Cracau/Brückfeld, hier sogar mit Sporthalle, sowie Buckau können die steigenden Schülerzahlen mit Hortbetrieb nur noch mit dem Neubau von Grundschulen bewältigt werden. „Stadt plant Schulen – Gärtner sauer“ weiterlesen